Home     Produkte     Logoindex24 Verzeichnis     Referenzen     Partner     AGB     Impressum    

LOGOINDEX24 - Suchmaschinenoptimierung

produkte

Eine kurze Einführung in die Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Der Begriff SEO setzt sich zusammen aus Search Engine Optimization zu Deutsch Suchmaschinenoptimierung. Schön und gut werden Sie sich fragen und was genau bringt mir dieses SEO? Mit Hilfe von SEO können sie Ihre Sichtbarkeit und Ihre Relevanz im Internet um ein vielfaches steigern. Das heißt durch die Optimierung Ihrer Homepage können Ihre Kunden sie viel leichter im Internet finden, auch Suchmaschinen wie Google, Yahoo oder Bing werden sie viel schneller Indexieren und Ihnen so zu mehr Traffic verhelfen. Traffic bedeutet wie oft Ihrer Homepage von Usern angeklickt bzw. gefunden und frequentiert wird. Und Traffic bedeutet Kundschaft. Ohne Kundschaft kein Umsatz also kein Profit. Deshalb ist es heute für jeden Geschäftsinhaber unumgänglich seine Homepage für die Suchmaschine zu SEO optimieren um sich so von der vielen Konkurrenz loszulösen. Einige Techniken der Suchmaschinen Optimierung (SEO) sind: Webseiten Analyse, Webseiten Optimierung, Link Analyse, Keyword Analyse und ganz wichtig die Konkurrenz Analyse auf Englisch competition -analysis genannt.

Warum ich die Konkurrenzanalyse als den wichtigsten Punkt in der Suchmaschinen Optimierung ansehe verrate ich Ihnen. SEO ist schnell und dynamisch. Man muss immer „up to date“ bleiben, der Konkurrenz immer einen Schritt voraus sein.
Hierzu ein Beispiel: Nehmen wir einmal an, da sind 2 Besitzer von Automobilwerken. Die Geschäfte laufen wegen der anhaltenden Wirtschaftskrise schlecht, Investoren haben das sinkende Schiff bereits verlassen. Doch dann fällt beiden auf dass sie noch keine Präsens im Internet haben. Also veranlassen beide dass sie schnell ins Internet kommen. Jedoch nur einer kann sich behaupten. Warum ist das so? Der Grund hierfür ist SEO und besonders Keyword Analyse. Was bedeutet das? Nun das Keyword ist das Suchwort nachdem der User in einer Suchmaschine sucht. Besitzer A hat seine Homepage auf das umkämpfte Keyword „Auto“ hin optimiert. Dies kann nicht funktionieren da es für dieses Keyword in einer Suchmaschine wie Google 835.000.000 Einträge gibt. Die Folge daraus, er wird im Internet nicht gefunden.

Besitzer B war schlauer und hat seine Homepage auf ein spezifisches Keyword „Auto XYZ“ optimiert für das es bloß 1.000 andere Einträge gibt. Er hat also viel weniger Konkurrenz als A und kann durch optimieren seiner Seite auf dieses Keyword „Auto XYZ“ viel schneller im Index der Suchmaschine landen und somit neue Kunden im Internet gewinnen.

Wie arbeitet eine Suchmaschine?

Weil Google die derzeit mächtigste und wichtigste Suchmaschine ist werden wir uns primär mit Google beschäftigen. Jedoch funktionieren die hier erlernten SEO Methoden nicht nur zum Optimieren ihrer Homepages in Google sondern auch in Yahoo, Bing oder anderen Suchmaschinen.
Wie Sie vielleicht wissen arbeiten Google und andere Suchmaschinen nach der Popularität einer Seite. Die Suchmaschine, oder besser der Crawler oder auch Spider einer Suchmaschine durchsucht das Internet nach links von Webseiten zu anderen Webseiten. Diejenige Seite die die meisten Links von anderen Pages erhält, ist also am populärsten.
Hierzu ein weiteres SEO Beispiel: Person A behauptet von sich eine berühmte Person zu sein. Seine Aussage hat jedoch keinerlei Relevanz oder Gewicht. Denn niemand kennt Person A. Wenn jetzt jedoch eine Prominente Person unserer Person A bestätigt er wäre eine wichtige Persönlichkeit sieht es schon ganz anders aus. Warum? Viele User oder auch Fans der berühmten Persönlichkeit würden aufgrund dessen Aussage auch gleich zu den Fans von Person A werden. Dies würde Person A einen großen Popularitäts-Schub geben.
Übersetzt in SEO Sprache würde unser Beispiel so aussehen. Die Personen sind in dem Fall natürlich dann Webseiten. Suchmaschinen analysieren die Popularität unsere Homepage nach den „Quality-Links“ also den Links von populären Homepages, die auf uns verlinken. Je mehr „Quality-Links“ wir haben desto besser ist auch unser Ansehen bei den Suchmaschinen. Das bedeutet solange unsere Webseite gute Backlinks durch populäre Webseiten erhält, erreicht auch unsere Webseite höhere Rankings also Plätze innerhalb der Suchmaschine.
Sie haben jetzt schon einiges über die Suchmaschinenoptimierung erfahren. Das nächste Beispiel soll so etwas wie eine SEO-Blaupause sein. Damit sie keine Fehler machen und unnötig Geld ausgeben. Sagen wir Sie sind Besitzer einer Webseite die sich mit Fitness und Bodybuilding auseinandersetzt. Sie haben alles getan um in den Suchmaschinen hoch gerankt zu werden. Haben teure Werbekampagnen im Internet über Google Adsense/Adwords ausgegeben haben einen teuren SEO Spezialisten angeheuert der Ihnen die Webseite optimiert.

Sie haben einen Freelancer beauftragt Ihnen einen fachspezifische Artikel zu verfassen. Aber niemand besucht Ihre Webseite! Woran liegt das? Sie haben doch alles gemacht. Nicht ganz. Sie haben keine Links speziell Backlinks auf Ihrer Seite untergebracht. Dadurch dass Niemand auf Sie verlinkt können Sie auch nicht gefunden werden. Eine gute Möglichkeit um an „Quality-Links“ zu kommen ist mehrere kleine Artikel in PR oder Presseportalen bzw. Nischenportalen zu veröffentlichen und auf Ihre Homepage zu verweisen.
Eine andere Möglichkeit wäre es Betreiber von Nischenblogs anzuschreiben und einen Gastbeitrag mit Verlinkung auf Ihrer Webseite zu veröffentlichen.

Warum überhaupt SEO?

Sie werden sich sicherlich gefragt haben warum Sie überhaupt SEO anwenden sollen, Sie könnten doch genauso gut andere Arten der Werbemöglichkeiten für sich nutzen wie Werbung in Zeitungen und Magazinen oder auf Werbetafeln etc. Meine Antwort darauf ist, natürlich könnten Sie das tun, aber Sie würde die Möglichkeit verpassen mit ein wenig SEO-Optimierung Ihren Umsatz und den Profit um ein vielfaches zu steigern.

Hier ein paar interessante Zahlen für Sie:

Im Jahre 2009 wurde von dem Amerikanischen Marketing Unternehmen ComScore ein Bericht rausgegeben wie viel Suchanfragen es gegeben hat. Es waren 13 Billionen. Wovon 76% aller Suchanfragen über die Suchmaschine Google ausgeführt wurden. Wobei der Umsatz bei ca. 210.000.000.000 $ lag.

Wie Sie anhand dieser Zahlen deutlich sehen können wäre es für Sie nicht ratsam sich der Suchmaschinenoptimierung zu entziehen. Durch den Einsatz von SEO werden sie ihre Bekanntheit im Internet um ein vielfaches steigern können ebenso wie Ihren Profit der aus dem Traffic resultieren wird, den Ihre Webseite mit Hilfe von SEO Optimierung bekommen wird. Die Suche in Suchmaschinen ist ein Bestandteil unseres täglichen Lebens geworden.

Analyse Ihrer Konkurrenten - oder die Wettbewerbsanalyse

Es ist sehr wichtig dass Sie wissen was Ihre Konkurrenz als nächstes plant bzw. welche Ziele sie verfolgt um in den Suchmaschinen hohe Plätze zu gewinnen. Wenn Sie wissen welche Schritte die Konkurrenz einschlagen will bzw. bereits eingeschlagen hat, können Sie mit einer Gegenaktion also einer besseren Optimierung Ihrer Homepage zum Beispiel der Konkurrenz den Wind aus den Segeln nehmen.
Sie müssen herausfinden welche Keywords also Suchbegriffe ihre Konkurrenz nutzt um in den Suchmaschinen hoch platziert zu werden und vor Ihnen gefunden zu werden. Dazu müssen Sie Konkurrenzseiten genau analysieren, die in den Suchmaschinen mit Ihren Suchbegriffen, also mit den Keywords passend zu Ihrer Nische, vor Ihnen gelistet sind.
Durch eine genaue Analyse der Homepage Ihrer Mitbewerber sind Sie dann in der Lage in Erfahrung zu bringen welche Keywords die Konkurrenten nutzen um in den Suchmaschinen hohe Platzierungen zu erreichen. Anhand dieser Analyse können Sie dann auch mit Hilfe eines Tools wie dem Google Adwords Keyword Tool (https://adwords.google.de/select/KeywordToolExternal) auf andere Keywords ausweichen oder neue Suchwortkombinationen bilden , die nicht so stark frequentiert sind. Es ist durchaus realistisch durch ein weniger stark frequentiertes Keyword 1000-5000 Besucher mehr auf Ihre Homepage zu bekommen.
Es ist also ratsam Keywordkombinationen zu bilden die weniger umkämpft dafür aber Nischen-spezifisch sind. Diese Keywords werden Ihnen dann mehr Kunden und mehr Profit bescheren. Ein weiteres sehr nützliches Tool bei der Keywordbildung ist das Wunderrad auf Englisch Wonderwheel von Google. Um es nutzen zu können müssen Sie in die Google-Suchmaske ein Suchwort eingeben und dann am linken unteren Rand auf „Mehr Optionen“ und dann Wunderrad auswählen. Nun haben Sie die Möglichkeit mittels des Wonderwheels noch mehr Keywordkombinationen zu finden.

Hier noch ein kleines Beispiel um die Konkurrenzanalyse zu verinnerlichen.

Nehmen wir mal an ein Hersteller von Weingläsern, dessen zentrales Hauptkeyword "Weinglas" und/oder "Weingläser" ist., würde mit diesem allgemeinen Suchbegriff nur auf Platz 50 gelistet werden, also quasi nicht präsent, weil die Konkurrenz diesen Suchbegriff ebenfalls für sich entdeckt hat.
Das Resultat daraus wäre, der Hersteller würde keinen Umsatz über das Internet generieren. Wenn der Unternehmer jedoch eine Keywordkombinationen für sich wählt, eröffnen sich ihm ganz neue Möglichkeiten um sich von den Konkurrenten abzusetzen.

Hier einige Vorteile:

• Er kann sein Zielgruppe viel genauer ansprechen und targetieren

• Er wird hochwertigere Anfragen erhalten

• Er kann seinen Umsatz um ein vielfaches steigern, und erhält mehr Profit

Eine Suchbegriffskombination für unseren fiktiven Weinglashersteller könnte in etwa so lauten.

• "Weingläser (direkt vom Hersteller) kaufen"

• „Mundgeblasene Weingläser( online) bestellen“

Durch diese spezifische Keywordkombination hat der Unternehmer sehr gute Chancen von seiner Zielgruppe gefunden zu werden und hohe Umsätze mit Ihr zu erzielen. Unsere gewählte Keywordkombination eignet sich besonders gut da in Ihr zwei ganz wichtige Zielwörter („Target Words“) stehen nämlich kaufen und bestellen. Die Besucher die auf Ihre Homepage kommen haben aufgrund Ihrer Keywordsuche eine Absicht: Sie wollen KAUFEN.
Es ist besser „nur“ 1000 Kunden im Monat auf der Webseite zu haben, von denen ca. 400 etwas kaufen, als 50.000 potenzielle Kunden von denen keiner etwas kauft. Hier gilt die Devise weniger ist manchmal eben doch mehr!

Mitbewerberanalyse – worauf es zu achten gilt:

• Wie sind die Homepages der Mitbewerber durch strukturiert?

• Was für Rubriken gibt es, z.B. nur Hauptrubriken? wenn ja wie viele und wie wird darauf zugegriffen?

• Wie ist die Navigation der Homepage aufgebaut?

• Wie wird verlinkt innerhalb der Homepage, mit Textlinks, Skripte oder Bilder?

Um herauszufinden wie viele Unterseiten eine Website hat tippen Sie bei Google folgendes ein:"site:www.mitbewerber.com"

SEO Tools:

Nun möchte ich Ihnen noch weitere nützliche, deutschsprachige SEO-Tolls für Ihre Suchmaschinenoptimierung genauer vorstellen. Eine gute Sammlung an praktischen SEO-Tools bietet die Seite von Linkvendor:
Bei Linkvendor finden sie SEO-Tools wie z.B. einer Pagerank-Analyseebis hinin zu einer Metatags- und Keywordanalyse, die man sehr gut für die Konkurrenz-Analyse benutzen kann, hat die Seite einiges zu bieten. Ein sehr Praktisches SEO-Tool für die Konkurrenz-Analyse ist auch der Searchmetrics-Report, dieses kostenlose Online-Tool analysiert eine Webseite (Ihre eigene oder die der Konkurrenz) nach allen relevanten SEO Kriterien, und zeigt Ihnen die Stärken und Schwächen Ihrer Homepage oder die Ihres Konkurrenten auf.

http://de.linkvendor.com/

Fazit: Seht gute Sammlung von kostenlosen SEO-Tools allerdings sollte man Aufgrund der Fülle an Tools ein bisschen Zeit einplanen. Ob man jetzt so „Spaß-Tools“ wie SEO-Wettbewerb wirklich braucht, lasse ich hier mal offen.

Ranking-check.de

Auf der Webseite von ranking-check.de lassen sich ebenfalls ein paar sehr nützliche und kostenlose SEO-Tools für die Suchmaschinenoptimierung finden. Mit Hilfe des auf der Webseite integrierten SEO-Tools Suchmaschinen Ranking Check, sieht man an welcher Position sich eine Webseite für ein bestimmtes Suchwort befindet. Dabei werden nicht nur die Ergebnisse von Google ausgewertet sondern auch der Suchmaschinen Yahoo und Bing.
Außerdem existiert eine Keyword Datenbank, die Suchanfragen für max15 verwandte Suchbegriffe ausgibt sowie die geschätzte monatlichen Abfragen bei Google für das Keyword anzeigt. Des weiteren gibt es noch einen Google Sitemap-Generator und ein Verzeichnis mit den wichtigsten Deutschen Webkatalogen ab einem Pagerank von 3.
Fazit: Auch auf dieser Seite finden sich wieder viele praktische und kostenlose SEO- Tools für SEO und Website Optimierung. Leider hat das LSO-Tool (Latent Semantic Optimization) nicht funktioniert.

Qualidator

Ein wirklich sehr interessantes, kostenloses und umfangreiches Analyse- und SEO-Tool ist der Qualidator. Der Qualidator überprüft die ersten 5 Seiten einer Webpage auf die Kernpunkte der Bereiche:

Usability (Benutzungsfreundlichkeit)

Accessibility (Zugänglichkeit)

SEO (Suchmaschinenoptimierung)

Quality (technische Qualität)

Aus diesen Einzelanalysen ergibt sich ein prozentualer Gesamtwert für die gestete Homepage. Außerdem werden zusätzlich nützliche Tipps und Warnungen und Anweisungen zur Validierung der Webseite angezeigt, alles ohne sich vorher registrieren zu müssen. Registriert man sich jedoch zusätzlich noch sind die Auswertungen und Tipps noch genauer und ausführlicher. Praktisch ist, dass es dieses SEO-Tool auch als offline Variante zum Runterladen gibt.
Fazit: Ein wirklich sehr gelungenes Seo- Webseitenoptimierungs-Tool, welches man auf jedenfall mal ausprobieren sollte.

Seitenreport:

Bei dem ausführlichen SEO und Webseitenanalyse-Tool von Seitenreport.de bleiben für den interessierten Nutzer quasi keine Wünsche offen. Mit diesem SEO-Tool haben Sie eine gute Möglichkeit Ihrer eigene Seite auf Fehler zu untersuchen und dann zu optimieren oder Schwachstellen bei der Konkurrenz an den Tag zu legen. Aber einen Minuspunkt muss ich doch noch anfügen, konnte man dieses SEO-Tool vormals ohne Registrierung ausführen, muss man seit Kurzem einen Anmeldeprozess über sich ergehen lassen. Das Seitenreport SEO-Tool bleibt aber weiterhin Kostenlos, allerdings nach wie vor können Sie nur 3 Webseiten Analysen pro Tag durchführen.
Die Analyse von Seitenreport.de wird in Unterkategorien aufgeteilt und angezeigt.

Folgende wichtige Bereiche werden analysiert:

• Technisches

Hie wird beispielsweise angezeigt ob sie ein CMS-System benutzen oder einen Blog benutzen. Außerdem findet eine Validierung statt ob Ihrer Webseite dem W3C Standard von heute entspricht. Ebenso wird angezeigt ob sich eine Sitemap auf Ihrer Webseite befindet oder sie eine Robots.txt Datei verwenden.

• Suchmaschinenoptimierung

In dieser Rubrik wird Ihrer Homepage nach allen Relevanten SEO Kriterien analysiert: also Meta-Angaben, Verhältnis zwischen dem Content auf der Webseite und dem Quelltext sowie das Alter der Homepage/Domain aber auch wie viel Seiten Sie in Google, Yahoo und Bing indexiert haben.

• Zugriffszahlen

Hier werden Daten von Alexa.com ausgelesen um zu analysieren wie viel Traffic sie auf der Homepage haben und welchen Rang national und international.

• Links

Hier bekommen Sie Infos zu den internen Verlinkungen einer Webseite sowie den ausgehenden Links.

• Datentransfervolumen

Hier wird gemessen wie hoch der Datentransfer bei Ihrer Webseite ist.

• Usability

Analyse wie nutzerfreundlich ihre Webseite ist z.B ob Sie alle Ihrer Bilder mit einem Alt-Attribut gekennzeichnet haben, damit sich der Besucher besser zurechtfinden kann.

• Sicherheit & Datenschutz

Hier wird unter anderem analysiert ob sie Tracking-Tools wie Google Analytics einsetzten oder Flashobjekte auf Ihrer Webseite verwenden.


Zum Schluss gibt es unter der Rubrik Verbesserungstipps, nützliche Anregungen was Sie alles noch optimieren könnten bzw. sollten. Alles lässt das Analyse und SEO-Tool von Seitenreport.de kaum Wünsche bezüglich der Webseitenanalyse und SEO-Optimierung offen.

SEO Webseiten Optimierung

Heutzutage ist eine Webseiten Optimierung unumgänglich geworden um gute Positionen in den Suchmaschinen zu erzielen, und das sowohl onpage- als auch offpage. Vor ein paar Jahren reichte für ein hohes Ranking in den Suchmaschinen noch ein kleiner Trick, nämlich 10x ein Stichwort in den Meta-Tags Keywords zu platzieren, um dann mit diesem Keyword auf die ersten 10 Positionen innerhalb der Suchmaschine zu kommen. Heute wird das als Keywordspamming betrachtet und kann dazu führen dass Sie aus dem Google Index verbannt werden – das würde im SEO-Fachjargon bedeuteten Sie würden von Google verbannt und auf einer Black-List landen. Eine saubere Webseitenoptimierung ist also sehr wichtig, die sogenannten „Blackhat“ Methoden also illegale SEO, um hohe Rankings zu erreichen, sollten Sie strickt meiden.Die Suchmaschine wird es merken und Sie auf jeden Fall dafür abstrafen evt. sogar aus Ihrem Index verbannen.
Hierzu ein kleines Beispiel zur Abschreckung. Vor einigen Jahren hat eine SEO Agentur mit der Anwendung von Blackhat Methoden dafür gesorgt dass ein großer deutscher Automobilkonzern für ein paar Tage völlig aus dem Index der Suchmaschine Google verbannt wurde. Nur durch viel Überredungskunst und ich denke auch mal ein wenig Geld konnte der Automobilkonzern zurück auf die vordersten Ränge von Google kommen. Aber was hatte die SEO Agentur gemacht, werden Sie sich fragen? Nun das verrate ich Ihnen jetzt. Diese Agentur hielt sich für besonders schlau, und hat Keywordspamming betrieben anstatt der Homepage des Automobilkonzerns eine ordentliche und saubere Webseiten Optimierung zu unterziehen. Doch was genau hat die Agentur gemacht? Sie hat den weißen Hintergrund der Homepage ausgenutzt um im Footer also dem untersten Bereich der Webseite Keywords zu platzieren. Diese sind jedoch nur für den Crawler der Suchmaschine sichtbar gewesen, weil sie in der Farbe des Homepagehintergrundes waren. Also für den User nicht sichtbar. Diese Blackhat Methode ist dann aufgeflogen und der Automobilhersteller wurde für kurze Zeit komplett aus dem Google Index verbannt. Also wiederstehen Sie der Versuchung mit Blackhat Methoden schnelle Rankingerfolge erzielen zu wollen,optimieren Sie stattdessen Ihre Hoempage sauber und mit legalen Methoden.
Nach diesem kleinen Beispiel wie man es nicht machen sollte werde ich Ihnen nun die wichtigsten Faktoren nennen wie Sie Ihre Webseite optimieren sollten.

Domain Name

Besonders wichtig für die Webseiten Optimierung ist der Domain Name. Für ein besseres Ranking in den Suchmaschinen ist es zu empfehlen das Hauptkeyword auch im Domainnamen zu haben. Ein Beispiel für gute Webseiten Optimierung wäre „webdesign-frankfurt.de“ Es ist sofort zu erkennen, dass sich diese Webseite mit Webdesign also der gestaltung von Homepages beschäftigt und aus der Stadt Frankfurt kommt. Sie sollten also Versuchen in Ihrem Domainnamen ein oder zwei Keywords bzw. Hauptkeywörter zu verwenden die Ihr Unternehmen evt. auch den Standort gut beschreiben können. Bitte lassen Sie sich bei der Namenswahl Ihrer Domain ein wenig Zeit, sie sollten natürlich nur auf Begriffe setzen, welche der User einer Suchmaschine, wie Google, oft verwendet. Als Hilfe empfehle ich Ihnen nochmal das Google Adwords Keyword Tool (https://adwords.google.de/select/KeywordToolExternal ), das Ihnen genau anzeigt was der Benutzer bei Google genau für Keywords sucht. Dieses nützliche Tool gibt Ihnen auch Vorschläge für Alternativen und Synonym Keywörter. Als weiteres SEO-Tool kann ich auch noch Googles neues Wunderrad empfehlen.
Z.b. wurde nach dem Begriff "schmuck männer" gesucht. Für dieses Keyword gab es im Monat März 2010 9900 Suchanfragen bei Google. Was an sich keine schlechte Zahl darstellt. Jedoch hätten Sie nach „herren schmuck“ gesucht dann hätten Sie festgestellt dass dieses Keyword mit 90500 Suchanfragen ein sogenanntes „Hot Word“ darstellt also ein Nischenkeyword auf das es sich lohnt zu optimieren. Es ist ganz klar dass Sie mit dem „Hot Word“ wesentlich mehr Erfolg haben würden. Deshalb ist die Keyword Analyse ein sehr wichtiger Punkt bei der On-Page Optimierung.

URL-Aufbau

Auch der URL-Aufbau stellt einen wichtigen Teil in der Webseiten-Optimierung dar. Sie sollten darauf achten Ihrer Niche zugehörig wichtige keywords in Ihren URLs zu verwenden, vermeiden sie den Gebrauch von unverständlichen Zahlenkombinationen. Hier ein Beispiel für einmal Schlechte Webseiten Optimierung und gute Webseiten Optimierung:

Schlecht: http://www.weinflaschen.de/121231313

Bei dieser unverständlichen Zahlenkombination können die Suchmaschinen Ihre Seite nicht richtig auswerten, eine gute Webseite-Optimierung sähe dann so aus:

htttp://www.weinflaschen.de/rotwein

Da wir anstatt einer unverständlichen Zahlenkombination ein Keyword gewählt haben, haben wir zwei Dinge erreicht sowohl die Suchmaschinen als auch der User kann sich nun,nach unserer Webseiten Optimierung, besser zurechtfinden auf unserer Homepage. Die Suchmaschinen können aufgrund der Keywords in den Urls schnell das Thema der Seite eingrenzen. Der Besucher oder User wiederum weiß sofort, was ihn auf der Homepage erwartet und wird nicht durch eine kryptisch wirkenden Url abgeschreckt.

Title Tag

Der Title Tag stellt einen der Kernpunkte bei der Webseiten Optimierung also der On-Page Optimierung dar. Suchmaschine verwenden und interpretieren den Title Tag quasi als Seitenbeschreibung im Suchergebnis, dem SERP womit im SEO-Fachjargon die Suchergebnisse bezeichnet werden. SERP steht im Englischen fürSearch Engine Result Pages. Es also sehr wichtig für den Erfolg Ihrer Webseite dass Sie ein wenig Arbeit darauf verwenden den Title Tag Ihrer Homepage zu optimieren. Das Resultat aus einer gelungenen Webseiten Optimierung wird sich in einem positiven Ranking bei den Suchmaschinen wiederspiegeln. Bevor ich Ihnen 3 negativ und ein positiv Beispiel anhand des Keywords schmuckdesign vorstelle, sind hier noch zwei wichtige Tipps:

-Formulieren Sie nicht mehr als 65-70 Buchstaben, andernfalls wird Ihre Beschreibung von den Suchmaschinen nicht vollständig angezeigt werden.

-verwenden Sie in der Beschreibung ihr Hauptkeyword oder die Hauptkeywörter die auf Ihre Niche zutreffen. Dies wird sich ebenfalls positiv auf Ihr Ranking auswirken. Achten Sie jedoch darauf dass Sie nicht zu viele Keywörter benutzen dies könnte als Keywordspamming gelten.

Zur Veranschaulichung wie man es nicht machen sollte, hier nun 3 Negativbeispiele:

(title)goldschmuck, silberschmuck, diamantschmuck, gold, silber, diamanten(/title)

Diese Beschreibung ist nicht gelungen da nur mit einer Aneinanderreihung von Keywords gearbeitet wurde. Es ergibt sich keine richtige Beschreibung. Im Fachjargon spricht man in diesem Fall von Keyword-Spamming.

(title)Schmuck Design Frankfurt GmbH(/title)

Diese Beschreibung ist auch nicht gelungen da lediglich der Name des Unternehmens in die Title Tags eingefügt wurde. In den meisten Fällen kann sich der User nicht wirklich etwas unter dem Firmennamen vorstellen.

(title)Untitled Document(/title)

Dieser Text erscheint in der Suchmaschine wenn überhaupt nichts in die Title Tags eingefügt würde.

Und nun zu unserem Positiv Beispiel:

(title)Schmuck Design Frankfurt bietet Kreationen für den gehobenen Anspruch(/title)

Wir teilen unserem potentiellen Kunden alles mit was er an Informationen wissen muss. Wir haben die Keywords Schmuckdesign sowie den Standort Frankfurt im Text außerdem noch eine Zusatzinformation nämlich Kreationen für den gehobenen Anspruch die den Kunden neugierig auf unsere Webseite machen soll.
Außerdem wurden alle Grundregeln der Webseiten Optimierung beim Optimieren der Title Tags beachtet. Unser Text liegt zwischen 65-70 Buchstaben. Die Hauptkeywords wurden verwendet, es wurde kein Keywordspamming betrieben. Der Text beschreibt was den Kunden auf unserer Homepage erwartet nämlich Schmuck Design Kreationen für den gehobenen Anspruch aus Frankfurt.

Description Tag

Ein weiterer wichtiger Meta-Tag für die Website Optimierung bildet der Description Tag. Er ist ähnlich wichtig wie der Title Tag. Auch wenn es Gerüchte darüber gibt das er weniger als zuvor vom Google Algorithmus beachtet wird, und weniger wichtig für die Webseiten Optimierung sei als zuvor. Sie sollten einen Description Tag zwischen 100 und 152 Zeichen lang formulieren. Die Suchmaschine Google ist in der Lage152 Zeichen in den Suchergebnissen darzustellen. Achten Sie darauf dass Sie nicht unter 100 Zeichen bleiben, Sie würden quasi auf wertvolle Informationen über Ihre Webseite und deren Produkte oder Dienstleistungen für den Suchenden verzichten. Arbeiten Sie für eine optimale Webseiten-Optimierung mit den Hauptkeywörtern in der Beschreibung.

Zum Verständnis werde ich Ihnen auch hier ein Negativbeispiel zeigen und ein positives Beispiel, wie Sie Ihr description Tag optimieren sollten um eine gute Webseiten Optimierung zu haben.

(META NAME=“Description“=“Kaufen Sie Goldschmuck, Silberschmuck und Diamantschmuck. Kaufen Sie Gold, Silber und Diamanten“)

Dieses Beispiel grenzt schon fast an Keywordspamming. Es besteht nur aus Keywords und der penetrant wirkenden Aufforderung zum Kaufen.

Description Tag Positiv Beispiel:

(META NAME=“Description“=“Unsere Designer fertigen für Sie modernen Schmuck - vom Unikat bis zur Kleinserie. Individuelle Trauringe auch mit Edelsteinen als Sonderanfertigung.“) In diesem Beispiel habe ich mit den beiden Hauptkeywörtern Design(er) und Schmuck gearbeitet, außerdem biete ich dem Kunden neue Informationen und Keywords an die ebenfalls auf meiner Webseite existieren und zwar Unikate, individuelle Trauringe.

Meta Tags Keywords

Einst als die Wunderwaffe für hohe Rankings angepriesen ist die Bedeutung des Meta Tag Keywords heute nicht mehr so hoch wie früher. Sie sollten darauf achten nicht zu viele Keywords für ihre Webseiten-Optimierung zu verwenden. Es reichen 2-5 Keywords,die Ihr Business gut beschreiben. 10 keywords hingegen sind hart an der Grenze und 40 oder 50 wird der Crawler oder Spider der Suchmaschine ganz sicher als Spam werten. Verwenden Sie jedes Keyword nur einmal. Jedes Meta Tag Keyword muss auch im Content als dem Text auf Ihrer Homepage mindestens einmal vorkommen.

Wie bei allen was die Webseiten-Optimierung Ihrer Homepage betrifft sollten Sie sich auch bei der Wahl der Meta Keywords ein wenig Zeit nehmen.

Content auf der Homepage

Wie oft kommen Suchwörter in Ihrem Content vor, wie viele Wörter hat Ihre Webseite? Passen Sie auf dass Sie die Keywords nicht zu oft in Ihrem Text verwenden. Die Suchmaschine wird dies als Spam bewerten. Die Normalen Werte für ein Keyword liegen in etwa zwischen 1% bis 6%.

Versuchen Sie zwischen 2% und 5% zu kommen, erstellen Sie den Text und prüfen die Keyword Dichte anschließend. Arbeiten sie auch mit Synonymen und bilden Sie Alternative Suchwörter. Achten Sie beim Formulieren darauf nicht zu viele Keywords mit einzubauen sonst kann es schnell passieren dass Sie eine zu hohe Keyword-dichte in Ihrem Text haben. Sie hätten dann keine Webseite optimiert sondern gerade den gegenteiligen Effekt erzielt. Machen Sie einen Rohentwurf für Ihre Webseiten-Optimierung den Sie anschließend anpassen bzw. verbessern.

Was Sie tunlichst vermeiden sollten ist Duplicate Content, also das wiederholen von Texten auf verschiedenen Webseiten. Z.B Werbeanzeigen für Ihr Produkt auf einer Partnerseite oder in Ihrem Blog. Achten Sie darauf das Ihr Content sich immer ein bisschen von dem auf Ihrer Homepage Unterscheidet. Je mehr der Content einzigartig also „unique“ ist umso besser ist es auch für Ihr Ranking in den Suchmaschinen. Nichts liebt der Crawler einer Suchmaschine so sehr wie einzigartigen Content.

Überschriften

Überschriften sind ein wichtiger Bestandteil von guter On-Page Webseiten Optimierung, denn durch eine klare Übersichtsstruktur kann der Crawler einer Suchmaschine den Haupt-Content klar analysieren und zuordnen.
Überschriften und Unterüberschriften werden zur Gliederung mit folgenden Tags von (h1) also wichtigste bis zu (h6) als weniger wichtige Überschrift gekennzeichnet.
Wichtig für Optimierung Ihrer Webseite ist das bei einer (h1) Überschrift auf Ihrer Homepage das wichtigste Stichwort also z.B. (h1)Webdesign(/h1) vorkommen sollte. Jedoch sollten Sie nicht in Versuchung geraten all Ihre Überschriften auf der Homepage mit zu vielen Keywords zu versehen. Das wiederum würde dazu führen dass der Crawler der Suchmaschine Ihre Webseite als Keywordspamming Homepage deklariert. Sie würden also durch diese Aktion nicht gewinnen, sondern enorm an Ranking innerhalb der Suchmaschine verlieren evt. in manchen Fällen sogar aus dem Index der Suchmaschine verbannt werden. Seien Sie also darauf bedacht nicht zu viele Keywords in Ihren Überschriften zu verwenden, vor allem nicht ein Keyword mehrmals in einer Überschrift.

Hervorhebungen

Arbeiten Sie bei der Webseiten-Optimierung mit Hervorhebungen wie Fett, Unterstrichen oder kursiv um dem User bei seiner Suche nach den richtigen Inhalten zu Unterstützen. Auch die Suchmaschine wird es Ihnen mit einem besseren Ranking danken, wenn Sie Ihre Seite mit Hervorhebungen durchstrukturieren. Versuchen Sie das Hauptkeyword mindestens 1x Fett oder Unterstrichen zu benutzen. Jedoch gilt auch hier, Vermeiden Sie dies zu übertreiben. Die Folge wäre eine Einstufung als Spamseite oder sogar die Verbannung aus dem Suchmaschinenindex. Gehen Sie vorsichtig aber gezielt mit dem Hervorheben von Keywords um.

Keywordkombinationen

Setzten Sie bei der optimierung Ihrer Webseite vermehrt auf den Einsatz von Keywordkombinationen,im SEO-Jargon auch Longtail-Keywords genannt, in Ihrem Text. Oftmals führt der Einsatz von spezifischen Keywordkombinationen zu weit mehr Erfolg als wenn Sie nur einzelne Wörter benutzen würden. Versuchen Sie darauf zu achten Ihre Keywordkombinationen so anzupassen wie ein User sie in eine Suchmaschine wie Google eingeben würde. Auch hierbei kann Ihnen das Google-Adwords Keyword Tool wieder helfen die richtige Kombination für Ihr Keyword zu finden. Es besteht z.B. ein himmelweiter Unterschied ob ich nun nach „Frankfurt Webdesign“ oder „Webdesign Frankfurt“ suche. Also spielt auch die Reihenfolge der Keywords eine sehr große Rolle. Sie sollten auf jedenfalls die Kombination wählen die am häufigsten gesucht wird. Sollte dieses Keyword bereits ausreichend durch die Konkurrenz umkämpft sein, wählen Sie die zweitbeste Alternative aus.